Ausstellungen

Aichach Kunstmeile 2021  

10. September – 31. Oktober 2021

Aichach Kunstmeile 2020  

5. September – 2. Oktober 2020

Crescendo – Redaktion, München

Martin Widl war der erste Künstler, mit dem CRESCENDO in seinem Jubiläumsjahr 2018 in der Münchner Redaktion eine Vernissage veranstaltete.

Kanzlei RAe Görg, München

Zippold Immobilien München

Landratsamt Mühldorf

Mühldorfer Anzeiger vom 16.9.2016 von Christiane Kretschko

Mühldorf am InnAusstellung „Farben der Seele“ von Martin Widl im Landratsamt

Freitag, 26.08.2016, 15:57
Ab Montag, 12. September können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Ausstellung „Farben der Seele“ mit Werken von Martin Widl im Landratsamt besuchen.

Die Ausstellung findet im Foyer, 2. Stock, statt und ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes, von Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, und am Freitag von 8 bis 13 Uhr zu besichtigen. Zur Eröffnung am Montag, 12. September, um 18 Uhr, sind alle Kunstinteressierten sehr herzlich eingeladen.

„Der Maler muss einsam sein und nachdenken über das, was er sieht und mit sich selbst Zwiesprache halten, indem er die vorzüglichsten Teile aller Dinge, die er erblickt, auswählt“, zitiert Widl Leonardo da Vinci. „Er soll sich verhalten gleich einem Spiegel, der sich in alle Farben verwandelt, welche die ihm gegenübergestellten Dinge aufweisen. Und wenn er so tut, wird er wie eine zweite Natur sein.“ Martin Widls Begegnung mit der Malerei war in den Anfangsjahren geprägt von versuchen, ausprobieren, überlegen und zaghaften Malversuchen. Eine Ausstellung von Emil Schumacher sowie Bücher über Antoni Tapies haben ihn darin bestärkt, sich mit informeller Malerei zu beschäftigen und auseinanderzusetzen. Der Künstler beschreibt sein Verständnis von informeller und experimenteller Malerei wie folgt:

„Experimentelle Malerei ist für mich ein ständiges Entdecken und Verwerfen, ein Werden und Vergehen, ein Suchen und Finden. Experimentelle Malerei bedeutet aber auch Scheitern, das Risiko anzunehmen, in neue Räume und räumliche Distanz einzudringen. Sich frei machen von Zwängen und sich dem ungehemmten Arbeitsprozess hingeben. Marc Chagall hat es einmal so beschrieben: ‚Kunst scheint mir vor allem ein Seelenzustand zu sein.‘“

Üblackerhäusl München

Augsburg Moritzpunkt

Ausstellung  Das freie, unbehinderte Malen

Der Erdinger Künstler Martin Widl präsentiert seine großformatigen Informel-Gemälde im Moritzpunkt

Augsburger Allgemeines v. 20.4.2015 von Alois Knoller

https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Das-freie-unbehinderte-Malen-id33022677.html

Bürgerhaus Garching

Münchner Merkur Landkreis München gesamt (Nord/Süd)
vom 05.März 2015

Landratsamt Unterallgäu

Tina Schlegel, Mindelheimer Zeitung v. 8.5.2014

Akademie für politische Bildung Tutzing

Der Nebel schwebt über dem Starnberger See und die Sonne will und will einfach nicht scheinen. Wir haben Abhilfe geschafft und uns von Martin Widl unsere eigene Sonne malen lassen.

Sie haben Lust auf mehr bunte Farben bei diesem tristen Wetter?
Da helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie sind herzlich eingeladen Martin Widls Ausstellung bei uns im Haus zu besuchen.

https://www.facebook.com/events/176090879208904/

In der Akademie wird es bunt, da mag draußen der Schnee machen was er will. Großflächige Bilder in kräftigen, ausdrucksstarken Farben machen Lust auf Frühling. “Lebenslinien”, so heißt die Ausstellung des Künstlers Martin Widl.
Am 11. April um 19 Uhr feiern wir die Vernissage. Kostprobe schon vorher? Kein Problem, die Bilder hängen bereits.

Widls farbenfrohe, großflächige Arbeiten auf Leinwand sind geprägt von Seelenzuständen und Einflüssen aus der Natur.

Audi Akademie Ingolstadt

Unternehmenszeitschrift Pantone 186 der Audi Akademie Ingolstadt September 2013, Autorin Frau Gisela Hammerl 

NUTS  Kulturfabrik Traunstein

Reichenhaller Tagblatt von Veronika Mergenthal

Rathaus Galerie Burghausen

Burghauser Anzeiger vom 6. Juni 2012 von Jan Runzheimer

Burghauser Anzeiger, 08.06.2012 von Jan Runzheimer

Rathaus Töging am Inn

Allt-Neuöttinger Anzeiger vom 09. Oktober 2011 von Johannes Geigenberger

Allt-Neuöttinger Anzeiger vom 10. Oktober 2011 von Johannes Geigenberger

Bürgerbüro Traunstein
von Dr. Bärbel Kofler, MdB

Galerie Brauerei Schneider, Kehlheim

Rundschau vom 04.02.2009 von Judith Buchwald

Mittelbayerische Zeitung v. 4.2.2009